eltacoasado.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Wie viel kostet die Perio-Wartung?

Wie viel kostet die Perio-Wartung?

Skalieren und Wurzelhobeln ist eine gründliche Zahnreinigung der Zahnwurzeloberflächen, um Plaque und Zahnstein von den Zähnen und Parodontaltaschen im Zahnfleisch zu entfernen und die Zahnwurzeln zu glätten, um bakterielle Toxine zu entfernen.

Skalierung und Wurzelplanung sowie das tägliche Bürsten und Reinigen mit Zahnseide sind bei der Behandlung von Gingivitis, einem frühen Stadium von Zahnfleischerkrankungen, wirksam.

Gingivitis ist eine mildere, leichter zu korrigierende Form der Zahnfleischerkrankung. Parodontitis ist eine schwerwiegendere Form, die über einen längeren Zeitraum fortschreitet. Folgen und Behandlung können bei Parodontitis stärker betroffen sein. Parodontitis beinhaltet eine Entzündung und Infektion des Zahnfleisches und des umgebenden Mundgewebes. Die Hauptursache für Zahnfleischerkrankungen ist die bakterielle Plaque. Ein klebriger, farbloser Film, der sich auf den Zähnen bildet, härtet zu einer rauen, porösen Substanz aus, die Toxine freisetzt.

Diese Toxine bewirken, dass sich die Zahnfleischfasern, die die Zähne festhalten, lockern und zersetzen, wodurch Parodontaltaschen entstehen, die mit mehr Bakterien und Toxinen gefüllt werden können.

Wenn sie nicht behandelt werden, vertiefen sich die Taschen weiter und der Knochen, der die Zähne sichert, wird zerstört, was schließlich zu Zahnverlust-Zahnlosigkeit führt. Die Schwere und das Fortschreiten von Gingivitis und Parodontitis sowie das Ansprechen auf die Therapie bestimmen Ihre Behandlung und wer sie durchführt. Zahnarzthelfer und Allgemein- oder Familienzahnärzte führen vorbeugende Skalierung und Wurzelplanung durch oder behandeln Fälle von Zahnfleischerkrankungen im Frühstadium.

Zusätzliche Schulungen sind erforderlich, um fortgeschrittenere, komplexere Fälle zu behandeln. In solchen Fällen kann ein allgemeiner Zahnarzt die Behandlung an einen Parodontologen verweisen, einen Spezialisten für die Diagnose, Prävention und Behandlung von Parodontalerkrankungen. Ein Parodontologe erhält zusätzlich drei Jahre postzahnärztliche Schulausbildung, die spezielle Zahnfleischschulungs- und Behandlungsmethoden umfasst.

In schwereren Fällen kann ein Parodontologe beispielsweise chirurgische Behandlungen durchführen, z. B. Einschnitte in das Zahnfleisch, um gehärtete Plaque-Ablagerungen zu entfernen und die Knochendefekte zu verfeinern. Mit einem Instrument, das als Parodontalsonde bezeichnet wird, wird die Tiefe der Zwischenräume zwischen Zähnen und Zahnfleisch gemessen, die als Sulkus bezeichnet wird. Am Rand des Zahnfleischs bildet gesundes Zahnfleisch einen Sulkus; eine flache, v-förmige Rille zwischen Zahn und Zahnfleisch.

Die normale Sulkustiefe beträgt 3 mm oder weniger. Bei Parodontalerkrankungen erweitert sich der Sulkus und es entsteht eine tiefere Tasche von mehr als 3 mm, was zu einer schädlichen Plaquebildung führt, die ohne professionelle Zahnbehandlung nicht gereinigt werden kann.

Skalierung und Wurzelhobeln werden durchgeführt, wenn die Taschen größer als 3 mm sind. Durch die Skalierung werden Plaque und Zahnstein über und unter dem Zahnfleischrand entfernt.

Abhängig von der Menge an Zahnstein und Plaque und Ihrer Zahnempfindlichkeit kann sich die Zahnskalierung als schmerzhaft erweisen. Ein betäubendes Gel oder eine Anästhesie-Injektion wird typischerweise in den Bereich verabreicht, um die Beschwerden zu verringern. Sobald eine Betäubung oder Anästhesie erreicht ist, verwendet Ihr Zahnarzt ein Instrument, das als kleiner Scaler, Ultraschallreiniger oder beides bezeichnet wird, um Plaque und Zahnstein am Boden jeder Parodontaltasche gründlich zu entfernen.

Die Zahnoberflächen werden dann gehobelt oder geglättet, wodurch verhindert wird, dass sich Plaque entlang der Wurzeloberflächen ansammelt, und das Zahnfleisch heilen kann. Abhängig von der Schwere Ihres Zustands können Skalierung und Wurzelplanung Quadrant für Quadrant durchgeführt werden, um Komfort zu gewährleisten.

Typischerweise werden die oberen und unteren Quadranten auf einer Seite des Gesichts bei einem Termin und die oberen und unteren Quadranten der anderen Seite bei einem zweiten Termin durchgeführt. Während des Behandlungstermins kann Ihr Zahnarzt auch lokale Antibiotika, antimikrobielle Mittel und andere Medikamente direkt in die Parodontaltaschen verabreichen, um Infektionen oder Schmerzen zu kontrollieren und eine schnellere Heilung zu fördern.

Die Behandlung von Zahnfleischerkrankungen im Frühstadium kann das Skalieren und Reinigen der Zähne in Abständen von drei Monaten sowie die Verwendung von medizinischem Mundwasser und täglicher Zahnseide umfassen. Die Behandlung von Zahnfleischerkrankungen im späteren Stadium kann eine tiefe Skalierung, Parodontalchirurgie und Laserchirurgie umfassen. Die Verwendung von Zahnlasern während der Parodontaltherapie führt normalerweise zu weniger Blutungen, Schwellungen und Beschwerden während der Operation.

Daher ist es sehr wichtig, dass nur Zahnärzte, die in der richtigen und sicheren Verwendung von Lasern geschult und erfahren sind, dieses zusätzliche Laserverfahren durchführen.

In den ersten Tagen nach dem Skalieren können Blutungen auftreten, die allmählich abklingen sollten. Bei einem Folgetermin wird Ihr Zahnarzt die Zahnfleischheilung bewerten und eine Verringerung der Größe der Parodontaltaschen überprüfen. Wenn nach der Erstbehandlung noch Taschen größer als 3 mm vorhanden sind, kann eine zusätzliche Behandlung empfohlen werden.

Dies ist wichtig, insbesondere angesichts der wachsenden Zahl klinischer Beweise, die auf einen starken Zusammenhang zwischen Parodontitis und sekundären Gesundheitszuständen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Babys mit niedrigem Geburtsgewicht und Frühgeburten hinweisen.

Für eine maximale Aufklärung und einen maximalen Schutz der Patienten ist es wichtig, bestimmte Unterschiede zu beachten. Orale Prophylaxe ist üblicherweise definiert als Entfernen von Plaque, Zahnstein und Flecken von den freiliegenden und unbelichteten Zahnoberflächen durch Skalieren und Polieren.

Das Prophylaxeverfahren wird an einem gesunden Mund durchgeführt, um Parodontitis vorzubeugen. Nur-Polierverfahren gelten als kosmetisch und haben keinen therapeutischen Wert. Während viele Patienten Polieren mit oraler Prophylaxe gleichsetzen können, ist es ein Fehler anzunehmen, dass Zahnpolieren allein eine vorbeugende Mundgesundheitspflege darstellt.

Zum Beispiel kann Ihr allgemeiner Zahnarzt die Erstdiagnose und eine Behandlung durchführen, Sie jedoch an einen Parodontologen verweisen, der sich mit fortgeschrittenen chirurgischen Eingriffen besser auskennt.

Bevor Sie sich einer Zahnfleischerkrankung unterziehen, wenden Sie sich an Ihren Versicherer, um herauszufinden, welche Verfahren Ihr Plan abdeckt. Ob eine Versicherung besteht oder nicht, schließt die Notwendigkeit einer Behandlung nicht aus.

Skalierung und Wurzelplanung: Zahnreinigung Reinigung und Wurzelplanung ist eine gründliche Zahnreinigung der Zahnwurzeloberflächen, um Plaque und Zahnstein von den Zähnen und Parodontaltaschen im Zahnfleisch zu entfernen und die Zahnwurzeln zu glätten, um bakterielle Toxine zu entfernen. Warum Skalierung und Wurzelplanung durchgeführt werden Skalierung und Wurzelplanung sowie das richtige tägliche Bürsten und Reinigen mit Zahnseide sind bei der Behandlung von Gingivitis, einem frühen Stadium von Zahnfleischerkrankungen, wirksam.

Wer führt Skalierung und Root-Planung durch? Zahnlaser für die Skalierung und Wurzelplanung Die Verwendung von Zahnlasern während der Parodontaltherapie führt normalerweise zu weniger Blutungen, Schwellungen und Beschwerden während der Operation. Nachsorge und Genesung In den ersten Tagen nach dem Skalieren können Blutungen auftreten, die allmählich abklingen sollten. Zusätzliche Überlegungen Für eine maximale Aufklärung und einen maximalen Schutz der Patienten ist es wichtig, bestimmte Unterschiede zu beachten.

(с) 2019 eltacoasado.com