eltacoasado.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Wie man Rippentätowierungsschmerzen toleriert

Wie man Rippentätowierungsschmerzen toleriert

Wenn Sie "Tätowierung" und dann den Buchstaben "P" bei Google eingeben, ist einer der ersten Vorschläge, die angezeigt werden, "Tätowierungsschmerzdiagramm. Dies mag wie eine Dehnung oder vielleicht ein offensichtlicher Vorschlag erscheinen, aber denken Sie an den anderen" p "Begriffe, die auftauchen könnten: Aber stattdessen scheint der Schmerzfaktor am wichtigsten zu sein. Es ist verständlich.

Bevor Sie Ihr erstes permanentes Kunstwerk in Ihre Haut einätzen, möchten Sie genau wissen, wie es sich anfühlen wird. Das kann noch wichtiger erscheinen als das, was es kosten wird oder wie es aussehen wird, wenn alles gesagt und getan ist.

Aber die Wahrheit ist, dass Schmerz eher subjektiv ist, da wir alle unterschiedliche Toleranzniveaus haben und unsere Nerven unterschiedlich abgebildet werden können. Trotzdem ist es selbstverständlich, dass Sie so viel wie möglich über den Prozess wissen möchten, bevor Sie mit dem Kopf voran tauchen - oder mit welchem ​​Körperteil Sie zuerst tätowiert werden möchten.

Deshalb haben wir die Experten gefragt. Hier teilen Anka Lavriv, Tätowiererin und Mitinhaberin von Black Iris Tattoo in Brooklyn, und Joshua Zeichner, Direktor für kosmetische und klinische Forschung in der Dermatologie am Mount Sinai Hospital in New York City, ihre Erkenntnisse über die Feinheiten von Tätowierungsschmerzen . Während jeder ein unterschiedliches Maß an Schmerztoleranz hat und verschiedene Körperteile mehr als andere verletzen können, sagt Lavriv, dass sie ihren Klienten sagt, dass sie während des Farbprozesses mit anhaltenden Schmerzanfällen rechnen müssen.

Eine frisch gereinigte Leinwand hilft nicht unbedingt bei dumpfen Schmerzen, sorgt aber nach der Behandlung für minimale Schmerzen, sagt Zeichner. Arme und Schultern sind in der Regel weniger schmerzempfindlich und für den Künstler sowie für jeden Bereich des Körpers mit mehr Fett leichter zugänglich, sagt Zeichner.

Ich bin tatsächlich schon einmal von Lavriv tätowiert worden, und ein Stück, das größer als meine Handfläche war, dauerte ungefähr 70 Minuten. Sie tätowierte eine kalifornische Mohnblume an der Außenseite meines Oberarms, und es tat nicht so weh wie Tätowierungen, die ich an meinem Handgelenk, hinter meinem Ohr, auf meinem Rücken und auf meinem Innenarm bekommen habe.

Jeder Teil des Körpers, der etwas mehr Muskeln und etwas mehr Fleisch hat, führt zu einer weniger schmerzhaften Tätowierung, wie z. B. Ihre Oberschenkel, Oberarme oder Unterarme und Schultern. Orte, an denen die Haut etwas straffer ist, wie die "Außenseite" oder die Oberseite des Beins anstelle der Wade, sorgen laut den Künstlern des Richmond Tattoo Shop für ein angenehmeres Tattoo. Wenn Sie zum ersten Mal tätowiert werden und nicht sicher sind, wie Sie mit den Schmerzen umgehen sollen, halten Sie sich an einen dieser Bereiche. Bereiche des Körpers, die weniger Fett haben, neigen dazu, mehr zu verletzen.

Diese Bereiche umfassen "die Rippen, Füße, den Ellbogengraben und den Achselbereich", erklärt Lavriv. Anscheinend sind Rippen für Künstler und Kunden besonders schwierig. Abgesehen davon, wenn Sie wirklich möchten, dass Ihre Rippen tätowiert werden, sollten Sie es versuchen - seien Sie einfach auf eine anstrengende Sitzung mit Ihrem Künstler vorbereitet.

Dies schließt die Knöchel, Rippen, Handgelenke und die Fußspitzen ein. Andere supersensible Bereiche wie Fingerspitzen und Stirn werden wahrscheinlich ebenfalls beim Tätowieren verletzt, da sich an diesen Stellen Ihre schmerzempfindlichsten Neuronen befinden. Dies geht aus dieser Studie hervor, die im medizinischen Journal Annals of Neurology veröffentlicht wurde. Vor diesem Hintergrund bemerkt Zeichner: "Für jede Regel gibt es eine Ausnahme von der Regel, und detaillierte Tätowierungen können selbst in fettigen Bereichen wie dem Rücken oder dem Bauch unangenehm sein.

Die meisten Tattoo-Shops haben Mindestpreise und basieren in der Regel entweder auf einer bestimmten Größe, häufig auf einem handflächengroßen Tattoo, oder auf einer bestimmten Zeitspanne, z. B. einer Stunde. Künstler setzen häufig Fristen, um zusätzliche Beschwerden zu vermeiden. Anfängliche Schmerzen nach der Tinte dauern in der Regel einige Stunden, und es kann einige Tage lang zu leichten Blutergüssen kommen, sagt Zeichner. Für diejenigen, die sich Sorgen um Schmerzen machen, sagt Lavriv, dass Tattoo-Neulinge klein anfangen sollten. Es ist immer gut zu testen, wie Ihr Körper darauf reagiert. Folgen Sie Rosemary auf Instagram und Twitter.

Wie fühlt es sich an, ein Tattoo zu bekommen? Schauen Sie sich jetzt die letzten 100 Jahre der Tattoo-Geschichte an: Lesen Sie mehr. Tätowierungs-Trennungs-Angst in einem Tokio-Badehaus. Von Devon Abelman. Von Marci Robin.

(с) 2019 eltacoasado.com